Der gesetzliche und praktische Rahmen für die Abfallwirtschaft ändert sich laufend, deswegen ist eine regelmäßige Fortbildung nicht nur sinnvoll, sondern für leitende und beaufsichtigende Personen von Entsorgungsfachbetrieben vorgeschrieben.

Hintergrund

Blau Hintergrund

Für leitende und beaufsichtigende Personen von Entsorgungsfachbetrieben (gemäß §9 EfbV), für Anzeige- und Erlaubnispflichtige Personen (gemäß § 4 und § 5 AbfAEV) und für Abfallbeauftragten (gemäß § 9 AbfBeauftrV) ist ein behördlich anerkannte Grundlehrgang notwendig.

Dieses Seminar wird von den Behörden anerkannt. Der Fokus is Abhängig vom Teilnehmerkreis (EfbV, AbfAEV, AbfBeauftrV) aber die Mindestinhalte werden in jedem Kurs behandelt.

Teile des Grundlehrgangs können auch als eigenständiges Seminar gebucht werden.

Dieses Seminar bietet nach erfolgreicher Teilnahme eine praktische Hilfestellung im Berufsalltag.

Die Inhalte werden ergänzt von den aktuellen Entwicklungen im Umweltrecht. Das Seminar ist als Webinarreihe gestaltet und wird auf mehrere Termine verteilt. Manche Termine können auch als Einzelseminare (Neuerungen im Umweltrecht) gebucht werden.

Es handelt sich hier um den Grundlehrgang (gem. EfbV, AbfAEV und AbfBeauftrV), nicht um die Fortbildung.

Inhalte
  • 1. Rechtsgrundlagen für abfallwirtschaftliche Tätigkeiten
    • 1.1. Rechtssystematik
    • 1.2. Übersicht über die wesentlichen Vorschriften und Ziele des Abfallrechts
    • 1.3. Wesentliche Vorschriften des sonstigen Umweltrechts, Verhältnis zum Abfallrecht
    • 1.4. Straf-/Ordnungsrecht
    • 1.5. Zivilrechtliches Haftungsrecht
  • 2. Nachweisführung
    • 2.1. Nachweisverfahren (insb. NachwV, AVV etc.)
    • 2.2. Abfallregister
  • 3. Transport , Vermittlung
    • 3.2. Transport im Inland
    • 3.3. Grenzüberschreitender Transport
    • 3.4. Makler, Händler
  • 4. Entsorgungsfachbetrieb
    • 4.1. Rechtsgrundlagen
    • 4.2. Betriebliche Anforderungen
    • 4.3. Zertifizierung
    • 4.4. Privilegierung
    • 4.5. Abfallbeauftragte
  • 5. Produktverantwortung
    • 5.1. Produktverantwortung und Umsetzung
    • 5.2. Quotenregelungen
    • 5.3. Sonderregelungen
    • 5.4. Ordnungswidrigkeiten
  • 6. Abfalleigenschaften und Charakteristik
    • 6.2. Abfallbewertung
    • 6.3. Abfälle mit besonderem Gefährdungspotential
  • 7. Entsorgungsanlagen
    • 7.1. Zulassungen von Entsorgungsanlagen
    • 7.2. BVT-Merkblätter (z.B. beste verfügbare Technik, BREF)
    • 7.3. Anlagentechnik
    • 7.4. Anlagenbetrieb, technische und organisatorische Maßnahmen
    • 7.5. Besondere Anforderungen an die Verwertung von Abfällen
  • 8. AbfBeauftrV
    • 8.1. Die Pflichten des Abfallbeauftragten
    • 8.2. Die Rechte des Abfallbeauftragten
    • 8.3. Das Verfahren zur Bestellung von Abfallbeauftragten
Preis, Termin, Ort

Blau Preis

1.290,- € zzgl. MwSt für den kompletten Lehrgang.

Ab der Anmeldung eines 2. Teilnehmers aus Ihrem Unternehmen wird ein Rabatt von 5 % auf den netto Gesamtpreis gewährt. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen verbindlich an.

Blau Dauer

Insgesamt 4 Tage.

Der Lehrgang ist in unterschiedlichen Modulen aufgeteilt. Alle Module eines Lehrgangs müssen besucht werden.

Blau Termine und Ort

Die Modulen finden digital als Webinar statt.

2021
Kurs A1:

13.04.2021 (1T)
21.04.2021 (0,5T)
29.04.2021 (0,5T)
20.05.2021 (1T)
01.06.2021 (0,5T)
10.06.2021 (0,5T)

Kurs A2:

02.09.2021 (1T)
08.09.2021 (0,5T)
14.09.2021 (0,5T)
06.10.2021 (1T)
12.10.2021 (0,5T)
20.10.2021 (0,5T)

Die Nachmittagsveranstaltungen finden von 13:30-17:30 statt.

Zielgruppe

Blau Zielgruppe

Verantwortliche Personen in privaten und kommunalen Entsorgungsfachbetrieben, fachkundige Personen gemäß § 9 und § 11 Entsorgungsfachbetriebs-Verordnung, Anzeige- und Erlaubnispflichtige gemäß § 4, § 5 Anzeige- und Erlaubnisverordnung, Abfallbeauftragten.

Blau Maximale Teilnehmerzahl

30 TN (Mindestteilnehmerzahl 6 TN)

Ansprechpartner

Blau Ansprechpartner

Joost Bakker
Tel.: 0221-67772451
Mail: j.bakker@con-net.org

Anmeldung