Das neue Batteriegesetzt wurde vor kurzem vom Bundestag verabschiedet. In Erwartung von der neuen EU Gesetzgebung, wurden mit der Novelle nur kleine Änderungen vorgenommen. Dennoch gibt es einige wichtige Unterschiede im Vergleich zum aktuellen Gesetz.

Hintergrund und Ziel

Blau Hintergrund und Ziel

Das neue Batteriegesetzt wurde vor kurzem vom Bundestag verabschiedet. In Erwartung von der neuen EU Gesetzgebung, wurden mit der Novelle nur kleine Änderungen vorgenommen. Dennoch gibt es einige wichtige Unterschiede im Vergleich zum aktuellen Gesetz.

Nachdem kein gemeinsames Batterierücknahmesystem mehr auf dem Markt tätig ist, war es notwendig das Batteriegesetz neu zu formulieren. Die Novelle sieht ein Wettbewerbssystem der Rücknahmesysteme vor, dass die aktuelle Situation berücksichtigt. Auch die Zuständigkeit von der Stiftung EAR wird sich ändern. Das Sammelziel wird mit der Novelle nur leicht geändert. Zum Thema Lithium-Ionen Batterien macht die Novelle keinen neuen Vorgaben.

Inhalt

Blau Inhalte

  • Geänderte Rolle der Stiftung EAR
    • Registrierung
    • Angebote
  • Neues Sammelziel
  • Alternative Wege zum Erreichen des Sammelziels (“Quotensystem”)
  • Kontroverse: Lithium-Ionen Batterien
  • Berechnung der Mindestsammelquoten
Zielgruppe und Teilnehmerzahl

Blau Zielgruppe
Mitarbeiter von Batterierücknahmesysteme, Hersteller, Vertreiber und Zwischenhändler von Batterien, Mitarbeiter von öffentlich-rechtliche Entsorgungsträgern.

Blau Maximale Teilnehmerzahl
30

Termin, Ort, Preis, Dauer

Blau Preis
345,- € zzgl. MwSt.

Blau Dauer
0,5 Tage

Blau Termin und Ort
17.12.2020, 13:30 Uhr
Virtuell (Webinar)

Ansprechpartner

Blau Ansprechpartner
Joost Bakker
info@con-net.org
Tel.: +49 221 67 77 2450

Anmeldung